23.07.2019, von Simon Schwarzmüller

Spatenstich zur neuen Unterkunft

Das Warten hat ein Ende: Am vergangenen Samstag, den 20. Juli, fand der Spatenstich zum Neubau der THW-Unterkunft in Hauenstein statt. Anwesend waren die Helferinnen und Helfer des THW vor Ort sowie Vertreterinnen und Vertreter aus der Politik, der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) und der bauausführenden Firma Wolf & Sofsky.

Der Ortsbeauftragte Klaus Schwarzmüller begrüßte die anwesenden Gäste und griff die Historie des Bauprojekts auf, die nun schon seit gut 10 Jahren andauert. Nachdem 2009 der erste Erkundungsauftrag für einen möglichen Neubau der in die Jahre gekommenen Unterkunft ausging, lagen immer wieder Schwierigkeiten bezüglich der Finanzierung oder auch der Standortfrage im Weg, die den Fortschritt des Bauprojektes verzögerten. An dieser Stelle sprach der Ortsbeauftragte auch einen expliziten Dank an die Bundestagsabgeordnete Anita Schäfer aus, die sich immer wieder für das THW Hauenstein einsetzte. Schäfer konnte aus gesundheitlichen Gründen leider nicht anwesend sein, sendete jedoch ein Grußwort an die Helferschaft des THW. 

Landrätin Susanne Ganster, Ortsbürgermeister Bernhard Rödig, Andreas Friedrich vom THW-Landesverband sowie Dr. Fischer vom Architekturbüro sprachen ebenfalls Grußworte an die Anwesenden. Ganster hob hervor, dass der lange Atem des THW nun belohnt wird – und eine passende Unterkunft für die ehrenamtlich Engagierten sowie die vorhandene Technik geboten wird. Ortsbürgermeister Rödig lobte die Zusammenarbeit des THW mit den anderen Hilfsorganisationen in Hauenstein, die „herausragend im ganzen Land“ sei. Die Lage der neuen Unterkunft direkt neben Feuerwehr und dem Roten Kreuz sei perfekt mit Blick auf diesen Verbund. Darüber hinaus hob er die „hervorragende Jugendarbeit“ des THW hervor, für welche die neue Unterkunft auch Platz bieten wird. 

„Ein kleiner Schritt für das Bauprojekt, aber ein großer Schritt für das THW Hauenstein“, beschrieb Schwarzmüller den heutigen Spatenstich, welcher den Start der Bauarbeiten markiert. Bis Ende des Jahres soll nun der Rohbau stehen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: