Anhänger Netzersatzanlage, 175 kVA (Anh NEA 175)

Die Fachgruppe Elektroversorgung des THW ist das mobile Elektrizitätswerk des THW.

 

 

 

 

Mit der vorgehaltenen fahrbaren Netzersatzanlage der Firma Polyma mit einer Scheinleistung von 175 KVA können auch über längere Zeit einzelne Verbraucher (z.B .: Altenheime oder Kläranlagen) oder ganze Umspannstationen mit elektrischer Energie versorgt werden.

Ein unterbrechungsfreies Umschalten vom Netz auf das Aggregat ist durch die halbautomatische Synchronisierung möglich. Auch die Rückschaltung aufs Netz ist unterbrechungsfrei möglich.

Durch die Vielzahl des Zubehörs ist eine Einspeisung an Hausanschlusskästen und Kabelverteilern genauso möglich, wie das Einspeisen direkt auf die Niederspannungssammelschiene in Umspannstationen und in Freileitungsnetze.

Das umfangreiche Zubehör zur Einspeisung umfasst Einsätze für Diazed Elemente, NH-Elemente, Huckepack-Aufstecksicherungen sowie Einzelader- Anschlussleitungen 95qmm für den Anschluss in Umspannstationen.

Zur Ausstattung der Fachgruppe gehört eine umfangreiche persönliche Schutzausrüstung und die entsprechenden Werkzeuge.

Durch die Qualifikation der Kräfte sind diese Arbeiten auch als „Arbeiten unter Spannung“ oder „Arbeiten in der Nähe von spannungsführenden Teilen“ möglich.

Das Personal der Fachgruppe Elektroversorgung besteht ausschließlich aus Elektrofachkräften, mit Erfahrung in Versorgungsnetzen und mit fundierten Fachkenntnissen im Kabel- und Freileitungsbau.

Somit ist auch eine Unterstützung des Netzbetreibers bei der Reparatur von Kabelfehlern oder Freileitungsschäden möglich.