17.07.2018, von Simon Schwarzmüller

Unwettereinsatz in Bruchweiler und Bundenthal

Am vergangenen Sonntag erreichte uns gegen 16 Uhr eine Arlamierung aufgrund eines Unwetters, das in der Verbandsgemeinde Dahn größere Schäden verursacht hatte. Insgesamt 17 Helfer des THW rückten daraufhin in 3 Einsatzfahrzeugen aus, Treffpunkt war zuerst an der Feuerwache in Dahn. Von dort aus wurden uns verschiedene Einsatzstellen zugewiesen: Eine Gruppe war an drei verschiedenen Orten in Bruchweiler tätig. Dort waren Keller auszupumpen sowie das Dach eines Wintergartens notdürftig abzudichten.

Eine weitere Gruppe bot technische Unterstützung in einem Wohnhaus in Bundenthal. Auch dort galt es das ca. 25 cm hoch stehende Wasser mithilfe von Notstormaggregat, Tauchpumpe und Wassersauger aus dem Keller abzupumpen.

Nach Abarbeitung dieses Auftrages wurde dem THW ein Einsatz bei der Falkenmühle in Bundenthal zugewiesen. Vor dem Stauwehr der Mühle trieb ein vom Wasser der Wieslauter mitgeschwemmter Baumstamm mit einer Länge von ca. 6 m und einem Durchmesser von ca. 60 cm im Wasser. Um eine Beschädigung der Schleuseneinrichtung und einen eventuellen ungewollten Anstau der Wieslauter zu verhindern galt es das Hindernis zu beseitigen: Der Baumstamm wurde mit Motorsägen zerkleinert. Kleinere Stücke des Stammes konnten die Schleuse dann gefahrlos passieren.

Wir bedanken uns an dieser Stelle hiermit nochmal bei allen Feuerwehrkameraden aus der VG Dahn und Hauenstein für die gute Zusammenarbeit an den Einsatzstellen!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: