07.10.2020, von Simon Schwarzmüller

Neuanschaffung Fahrzeuge

Vergangene Woche durfte das THW Hauenstein gleich mehrere neue Fahrzeuge in seinen Fuhrpark aufnehmen.

Ein neuer LKW-Kipper mit Ladekran der Firma MAN ersetzt seinen nun in die Jahre gekommenen Vorgänger: Das Fahrzeug dient zum Transport von Personal, Ausstattung und Gefahrgut sowie als Zugfahrzeug für den Werkstattanhänger der Fachgruppe Logistik Materialerhaltung. Mit seiner Länge von über sieben Metern und 430 PS kann der Kipper eine Nutzlast von 7,2 Tonnen transportieren. Der funkferngesteuerte Ladekran hat eine Hubkraft von 8 mt, so können bei einer Ausladung von 3,7 m ca. 2.000 kg gehoben werden. Hersteller des Aufbaus ist die Firma Freytag Karosseriebau aus dem niedersächsischen Elze.

Auch der Werkstattanhänger wurde neu beschafft und ersetzt seinen alten Vorgänger. Er dient als mobile Werkstatt für Reparatur- und Wartungsarbeiten von Gerätschaften und Fahrzeugen an der Einsatzstelle oder im Bereitstellungsraum. Besonderheit des neuen Modells ist, dass sich der Werkstatt-Container mittels eines elektro-mechanischen Stützensystem modular vom ihm untergebauten Anhänger absenken und lösen lässt. So kann die Werkstatt flexibel an den benötigten Ort gebracht und der Anhänger multifunktional verwendet werden. Hersteller des Anhängers ist die Firma Hüffermann Transportsysteme aus Neustadt/Dosse; der Werkstatt-Container wurde von CHS Container aus Bremen angefertigt.

Die Gesamtkosten der Neuanschaffungen beläuft sich auf ca. 380.000€, welche aus Bundesmitteln finanziert werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: